Döchtbühlschule
Starke Schule. Starke Menschen.

Die Döchtbühlschule stärkt junge Menschen. Die Kinder und Jugendlichen lernen ihr Leben aktiv zu gestalten und als Personen und Bürger in ihrer Zeit zu bestehen. Sie entfalten ihre Talente, erwerben Wissen, machen Erfahrungen, entwickeln Fähigkeiten und finden Orientierung.

Ast mit grünen Blättern

Läuft bei uns!

Sicher über die Straße

Die Kinder der ersten Klassen der Döchtbühlschule Bad Waldsee bekamen ein Verkehrssicherheitstraining von den Beamten der Jugendverkehrsschule in Kisslegg. Das richtige Verhalten auf dem Gehweg, an der Bushaltestelle und beim Überqueren der Straße wurde ausführlich besprochen und geübt. Extra lobten die Polizisten diejenigen Kinder, die auf dem Schulweg ihre Sicherheitsweste tragen. Besonders interessant fanden die Kinder jedoch auch die Pistolen der beiden Polizisten. 

Besuch im Gymnasium

Die Viertklässler besichtigten im Gymnasium den Chemiesaal. Dort wurden sie von den Elftklässlern von Lehrer Markus Janssen in Empfang genommen und führten in kleinen Gruppen verschiedene Experimente durch. Im Mittelpunkt stand das Thema „Feuer“ und so wurde Mehlstaub zur Explosion gebracht, Teebeutelraketen stiegen in die Luft, durch Reibung wurde ein Feuer entfacht und scheinbar ein Eiswürfel angezündet. Die Großen kümmerten sich darum, dass nichts anbrennen konnte, ließen sich Löcher in den Bauch fragen und unterstützten die Grundschüler, wo es nötig war.  Nach dem Experimentieren besuchten die Viertklässler noch den Rektor Mark Overhage und stellten ihm einige Fragen rund ums Gymnasium.

Jetzt auch noch die Realschule!

Zum Abschluss ihrer Besuchsrunde auf dem Döchtbühl besuchten die Viertklässler der Döchtbühlschule auch die Realschule und dort die Sechstklässler und deren Techniklehrerin Christina Lambertz im Technikunterricht.
Praktisch ging es gleich zur Sache: Auf dem Stundenplan stand die Herstellung eines lustigen Holzgesichtes mit Haaren. In mehreren Arbeitsschritten bohrten, nagelten und schmirgelten die Viertklässler mit der Hilfe der Großen ihre Werkteile. "Das war ganz schön viel Arbeit" so ein Viertklässler, "Aber wir hatten ja auch ein bisschen Hilfe."
Jeder konnte dann zum Schluss mit seinem mehr oder weniger fertigen Gesicht zufrieden nach Hause gehen . Vielen Dank für die Einblicke!

Brieffreund-schaft mit FN

Jedes Kind der Klasse 2b hat einen Brieffreund aus einer anderen zweiten Klasse in Friedrichshafen-Fischbach.
Als erstes schrieben die Döchtbühlkinder ihre Briefe. Eine Seite in Schreibschrift mit Foto, vielen neugierigen Fragen und einem hübsch gestalteten Briefumschlag sollte es sein. Nicht einmal zwei Wochen später kam bereits die Antwort. Alle waren sehr gespannt, was in den Briefen steht! Leider wurden die Briefe nass, deshalb wurden die Kinder als Wiedergutmachung mit Stiften, Briefpapier und Briefmarken von Südmail beschenkt. Was in den Briefen alles drinsteht, war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Und unterliegt dem Briefgeheimnis...

Entdecke noch mehr Aktivitäten!

Rotkehlchen mit einem Schild im Schnabel, auf dem "Grundschule" steht

Zusammen wachsen
— zusammenwachsen.

Am besten du schaust dir die Grundschule am Tag der offenen Tür oder zusammen mit deiner Kindergartengruppe an. Online kannst du mit deinen Eltern erkunden, was es bei uns alles gibt — vom Schulgarten bis zur Willkommensklasse.

Jugendlicher von oben, der "Werkrealschule" auf ein Schild schreibt

Werkrealschule Döchtbühl. Die Ausbildungsschule.

Wir machen dich fit für die Berufswahl und deine Ausbildung. Erfahre mehr über unsere Angebote an der Werkrealschule — von Karrierebegleitung bis Wochenplanarbeit.