Döchtbühlschule
Starke Schule. Starke Menschen.

Die Döchtbühlschule stärkt junge Menschen. Die Kinder und Jugendlichen lernen ihr Leben aktiv zu gestalten und als Personen und Bürger in ihrer Zeit zu bestehen. Sie entfalten ihre Talente, erwerben Wissen, machen Erfahrungen, entwickeln Fähigkeiten und finden Orientierung.

Ast mit grünen Blättern

„Starke Tage“ im Oberallgäu:
Gleich zu Beginn des neuen Schuljahrs verbrachte die 5. Klasse der Döchtbühlschule mit ihrer Klassenlehrerin Franziska Hadaller und Jakob Riether drei starke Tage im Schullandheim bei Sonthofen. Fast alle Kinder nahmen daran teil, auch dank der kräftigen Unterstützung des Fördervereins der Schule! 

.

Starke Tage im Oberallgäu: 

Nicht nur die aufregende An- und Abreise, auch die Bergtour zum Rangiswanger Horn (1616m) und verschiedene erlebnispädagogische Spiele, unterstützt durch den Herrn Becker von der Schulsozialarbeit, erforderten viel Teamgeist, gegenseitige Unterstützung und ermöglichten gemeinsame Erlebnisse und Erfolge. 

 

Starke Tage im Oberallgäu:  

Die starken Tage dienten vor allem dazu, dass sich die Kinder besser kennenlernen und sich eine Klassengemeinschaft entwickelt, die sich auch positiv auf das Lernen in der Schule auswirkt. In diesem Sinne waren die Tage ein voller Erfolg. 


Das Freizeitheim „Kahlrückenalpe“ auf 1200m Höhe bot nicht nur eine wunderschöne Aussicht auf die umliegenden Berge, sondern auch sämtliche Freizeitangebote, die Kindern diesen Alters Freude bereitet – inklusive Boulderhalle! 

Läuft bei uns!

Neue Bushalte-stelle im Wasserstall

Ab kommenden Montag, 18.Oktober 2021 wird erstmals die Schulbuslinie 13 auch die Haltestelle im Gewerbegebiet Wasserstall bedienen.

Schülerinnen und Schüler dieses Einzugsgebietes können künftig diese Möglichkeit zu den üblichen Schulzeiten nutzen. 

Nachhaltiges Frühstück

 Die zweiten Klassen beschäftigten sich entsprechend dem Jahresmotto: „Unsere Erde ,unsere Zukunft“ mit unseren Lebensmitteln und deren Herkunft. Zum Abschluss gab es für alle heimisches Obst und Gemüse mit Saatenbrot aus einer Waldseer Bäckerei und Frischkäse. Die Aktion wurde vom Förderverein der Döchtbühlschule finanziert. 

Autoren-lesung am Frederiktag

Die Zweitklässler besuchten eine  Lesung mit Silke Schlichtmann. Sie las aus ihrem Kinderbuch "Matthis und das klebende Klassenzimmer". Die Kinder hatten ihre Freude und  den begeisterten Mienen zufolge, wird das Buch wird vielleicht auf dem einen oder anderen Weihnachtswunsch-zettel wieder zu finden sein. 

Petra Krebs besucht die 10er... 

Die grüne Landtagsabgeordnete Petra Krebs wollte wissen, wie die Berufsorientierung auf dem Döchtbühl funktioniert. Sie nahm dabei am Unterricht der Zehntklässler teil, diskutierte mit ihnen und beantwortete ihre Fragen. Außerdem bekam sie auch noch ein ordentliches Vesper von den 9.Klässlern serviert. Sehr gelungen!


Neue Sekretärin auf dem Döchtbühl 

Iris Brauchle ist unsere Neue im Sekretariat, hier bei der Begrüßung durch Schulleiter Frank Wiest.
Im Hintergrund Franziska Lorinser, die einige Wochen lange im Sekretariat erfolgreich die Stellung gehalten hatte.

Vielen Dank an sie... und einen guten Start!


"Danke Phönix, dass du da warst!“ 

Mit diesem wirklich lauten Ruf verabschiedeten sich die Grundschulkinder vielstimmig von unserem Schulhuhn Phönix. Vom Schlupf an beeinträchtigt, musste er vergangenen Freitag eingeschläfert werden. 

Angeleitet von Hanne Winter, erinnerten sich viele Kinder an Phönix, der ihnen sehr ans Herz gewachsen ist. 



(Aus)Bildungsmesse auf der Bleiche

45 Betriebe stellten sich und ihre Ausbildungs-möglichkeiten  den SchülerInnen  der Waldseer Schulen vor. Ziel der Veranstaltung: erste Kontakte knüpfen. Am Stand der Döchtbühlschule konnten sich Interessierte über die Berufswegeplanung an der Döchtbühlschule informieren. 

Nur die Harten gehn´ in Garten!

Bei einem Wettbewerb ist die Klasse 4a in der Zeitschrift: "Mein kleiner schöner Garten" veröffentlicht worden. Leider fehlt im Text im ersten Satz:  .....  im Schulgarten... zu sehen. In der Orginalausgabe stimmt es. Außerdem gab es noch ein Kinderkochbuch dazu... 

Gruhuselig!

Die 2c hat sich nachts in die Stadt gewagt. Die Mutigen! Sie sind Teufeln, Hexen, armen Seelen, Schrättele und Federle begegnet.... Naja, zumindest in den schaurigen Geschichten von Paul Sägmüller und als verkleidete MitschülerInnen.

Recherche für die Schülerzeitung

Line, 4d: "Den meisten Kindern aus der Klasse macht dieses Projekt richtig Spaß und wir wissen jetzt immer jeden Tag – außer am Wochenende – was auf der Welt und auch hier Neues gibt."

Entdecke noch mehr Aktivitäten!

Rotkehlchen mit einem Schild im Schnabel, auf dem "Grundschule" steht

Zusammen wachsen
— zusammenwachsen.

Am besten du schaust dir die Grundschule am Tag der offenen Tür oder zusammen mit deiner Kindergartengruppe an. Online kannst du mit deinen Eltern erkunden, was es bei uns alles gibt — vom Schulgarten bis zur Willkommensklasse.

Jugendlicher von oben, der "Werkrealschule" auf ein Schild schreibt

Werkrealschule Döchtbühl. Die Ausbildungsschule.

Wir machen dich fit für die Berufswahl und deine Ausbildung. Erfahre mehr über unsere Angebote an der Werkrealschule — von Karrierebegleitung bis Wochenplanarbeit.